Tierschutz in Griechenland

Retten.
Helfen.
Vermitteln.

 

Wir tun Hunden Gutes. Und brauchen dafür das Gute im Menschen. Animal Pard Net rettet und vermittelt streunende und herrenlose Tiere, die auf der griechischen Halbinsel Halkidiki ein wahres Hundeleben führen. Bitte helfen Sie uns dabei.

 

 

Film anschauen

Unsere Tiere

Hund & Katze.

Wo Hunde schlecht behandelt werden, leben andere Tiere nicht automatisch im Paradies. Ganz im Gegenteil: In unsere Terschutz-Station in Nikiti werden auch viele Katzen gebracht, die gequält, gefangen gehalten oder sonstwie schlecht behandelt werden. Sie alle, Hunde wie Katzen, suchen ein Zuhause, das sie herausholt aus einem Teufelskreis von Demütigung, Desinteresse, Hunger und Verwahrlosung. Oder eine Pflegestelle, in der sie bis zu ihrer endgültigen Vermittlung vorübergehend unterkommen können.

 

Zu unseren Tieren

Unsere Arbeit

Ein schweres Schicksal mit Happy End.

Manchmal schaut man einen sehr düsteren Film und denkt: Dieses mal wird es kein Happy End geben. So ein „Film“ war Mila. Im Juli 2016 kam die Hündin als absoluter Notfall zu uns auf die Station. Ihr Körper, ihr Fell, ihre Augen – alles an ihr schrie „Hilfe“. Zehn Monate später zeigte Mila, welch schönes, fast stolzes Tier in ihr steckte. Unsere Arbeit und Hingabe hatten sich gelohnt. Zwar ist Mila auch heute noch unsere griechische Patientin und seelisch noch nicht reif für eine Vermittlung. Aber es geht ihr von Tag zu Tag besser – und wir alle auf der Station spüren: Dieser Film wird gut ausgehen. 

 

Milas Geschichte

Warum erzählen wir das?

Weil jede Spende zählt.

Unser Verein finanziert sich ausschließlich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Um unsere Arbeit so seriös, transparent und engagiert weiterzuführen wie bisher, brauchen wir auch Ihre Hilfe. Milas Geschichte zeigt das deutlich: Es kann sehr aufwändig sein, ein Tierleben zu retten. Aber wir können nicht nur deshalb davon laufen, weil uns der Aufwand zu groß erscheint.

Dabei gibt es viele Wege, zu helfen: Der effektivste ist die Spende. Sie ermöglicht uns, unsere Arbeit vor Ort weiterzuführen und Tierleben aktiv und proaktiv zu retten. Wie Sie uns mit einer Geldspende oder auf anderen Wegen helfen können, erfahren Sie auf unserer Spendenseite.

 

Zur Spendenseite

Dauerhaft helfen

Werden Sie Pate für einen unserer Stammhunde.

Rund um das Mittelmeer vegetieren, von Hunger und Krankheiten geplagt, Hunderttausende von herrenlosen Hunden. Auch in unserer Rettungsstation auf Halkidiki haben wir viele von ihnen dauerhaft aufgenommen. Diese sogenannten „Stammhunde“ sind kaum zu vermitteln. Viele lassen sich nicht anfassen oder verkriechen sich apathisch in eine Ecke, wenn sie Menschen nur erblicken.

Aber auch in Deutschland leben von uns vermittelte Hunde, die nach ihrer Aufnahme oft lebenslange Betreuung brauchen. Für all diese Stammhunde suchen wir Paten, die an ihrem Leben teilnehmen – mit Informationen, Kontakten und liebevollen Spenden.

 

Pate werden

Über uns

Heimat für Tiere. Und Menschen.

Mensch und Tier könnten so gut miteinander auskommen. Unsere Station in Griechenland ist der beste Beweis: Hier leben Männer, Frauen, Familien zusammen mit Hunden und Katzen. In einer weitgehend intakten Natur, keine 100 Kilometer südöstlich von Thessaloniki. Aber dieser kleinen Farm fehlt dann doch viel von einer Postkartenidylle: Denn keiner von uns lebt hier, weil es so romantisch ist. Sondern weil er den gequälten Tieren, die Tag und Nacht ihr Leid hinaus schreien, helfen will. Weil er mit diesen einfachen Holzhäusern von Nikiti und den immer zu geringen Mitteln den Tieren Schutz und Obhut geben will.

 

Die Station